43. Rocknacht – Sa. 16.3.24 im „Burgsaal“ – früher Denter

Die Rocknacht startet in die 43. Runde.

Am Samstag, 16. März, treffen wir uns wieder zum Abfeiern im Burgsaal (früher Denter) in der Burgstraße 7 in Nottuln.
Pünktlich um 20 Uhr geht es los. Kein Special vorweg. Von Beginn an geht es gleich in die Vollen. Das heißt für euch: seid möglichst pünktlich vor Ort und genießt von Beginn an all die bekannten Rockscheiben.
Rock Nonstop heißt es dann wieder mit euren Lieblingsstücken von AC/DC, Deep Purple, Dire Straits, Led Zeppelin, Pink Floyd, Rolling Stones, Status Quo, Steppenwolf und vielen mehr. Wir rocken die Baumberge! Mal ganz zart und mal ganz hart!

Noch vor Mitternacht gibt es wieder zwei Verzehrgutscheine für die Gaststätte Rosenboom zu gewinnen. Dazu bitte beim Eintritt eure Mailanschrift lesbar in eine Liste eintragen. Das Ende planen wir diesmal für 1 Uhr nachts. Aber je nach Stimmung und Fülle können wir auch noch in die Verlängerung gehen.
Der Eintritt zur Rocknacht beträgt nach wie vor 5 €.
Der Großteil davon wird wie immer einem sozialen Zweck zur Verfügung gestellt.

Mit dem Nachtbus N8 ist die Rocknacht bequem aus Münster als auch aus dem Münsterland erreichbar (Haltestelle Rathaus in Nottuln).

Wer übrigens schon vorab feiern möchte:
– am Freitag, 1. März ist Faltenrockparty ab 18 Uhr im Gleis 22 in Münster
  Schwerpunkt diesmal Querbeet (Pop und Rock im Mix) mit DJ Burkhard.
– am Samstag, 2. März ist Ü40-Party ab 21 Uhr in der Clubschiene in Münster mit DJ Georg.

Beste Grüße und bis bald Klaus (Team Rocknacht)


Tote-Ärzte-Special zu Beginn

Nottuln. Zur 42. Nottulner Rocknacht am Samstag, den 18.11.2023 ab 20 Uhr lädt das Nottulner Rockforum in den Burgsaal von Rosenboom ein – Burgstraße 7. Und das gleich mit einem Special: „Auch Punk gehört zum Genre der Rockmusik, wird jedoch viel zu selten gespielt“, meint Klaus Lipper vom Rockforum.  Dabei gäbe es in Deutschland mit den Toten Hosen und den Ärzten zwei sehr bekannte und erfolgreiche Bands. Zeit, dass sich die Nottulner Rocknacht nach über 20 Jahren ausführlich damit auseinandersetzt. „Gleich zu Beginn der Rocknacht präsentieren wir ein knapp einstündiges `Tote-Ärzte-Special´“, so Klaus Lipper. Dazu würde noch „Feine Sahne Fischfilet“ vorgestellt, eine stark aufstrebende Punkband aus Deutschlands Osten.

Ab 21 Uhr heißt es dann wieder “Rock Nonstop“. Rock vom Feinsten ist angesagt. „Wir rocken die Baumberge mit Rock von A wie AC/DC bis Z wie ZZ TOP“. Hauptsache Rock, Hauptsache Tanzen! Ob „Hardrock“ oder „Rock of Heart“, alles ist dabei bis 2 Uhr nachts. Natürlich mit Bands wie Deep Purple, Steppenwolf, AC/DC, Black Sabbath, Pink Floyd, den Rolling Stones oder Jethro Tull. Aber auch die Hits von Status Quo, Sweet, Kiss, Dire Straits, den Doors und vielen anderen Gruppen werden aufgelegt.

Der Eintritt zur Rocknacht beträgt nach wie vor 5 Euro. Der Großteil davon wird wie immer einem sozialen Zweck zur Verfügung gestellt.

Auch zwei Gutscheine gibt es wieder zu gewinnen. Diese kann man später in der Gaststätte Rosenboom einlösen. Zum Mitmachen muss nur die Mailanschrift beim Eintritt in eine Liste eintragen.

Mit dem Nachtbus N 8 ist die Rocknacht bequem sowohl aus Münster als auch aus dem Münsterland erreichbar.  www.rockforum-nottuln.de

Mit freundlichen Grüßen

Robert Hülsbusch  


41. Rocknacht 11.3.2023

Es war super! Am 11. März hat erstmals Holger Rosenboom die Pforten zur Rocknacht geöffnet. Und: es war ein voller Erfolg!

Holger hat sich alle Mühe gegeben, den Saal (jetzt Burgsaal) neu zu gestalten. Dies ist super gelungen. Alle Rückmeldungen hierzu waren sehr positiv. Kurz gesagt – der Saal wirkt nun viel großzügiger. Es ist nicht mehr so eng, weil das Bierzelt weggefallen ist. Außerdem waren Decke und Wände des Raums aufwendig geschmückt, so dass eine wirklich sehr ansprechende Atmosphäre entstanden ist.

Ihr als Gäste seid auch super drauf gewesen und habt für eine stets ausgelassene Stimmung gesorgt.

Um die 250 Gäste sind in den Burgsaal geströmt und haben dafür gesorgt, dass wir eine Spende in Höhe von 700 € an die Erdbebenopfer vor allem in Syrien tätigen konnten. Danke vielmals für euren Support.

Holger Rosenboom ist nun mit dabei!


„Rock´n´Roll never dies!“  Auch nicht die Nottulner Rocknacht. Und dass die Fortsetzung dieses Events in Nottuln möglich ist, verdankt das Rockforum Holger Rosenboom. Am Samstag, den 11. März öffnen sich für alle Rockfans aus nah und fern die Türen zum „Burgsaal“. Laute Rockmusik wird diese empfangen und sofort auf die Tanzfläche locken. Bis nachts um zwei. Die DJs Klaus Lipper und Robert Hülsbusch legen auf. Das Team von Holger Rosenboom sorgt für eine tolle Atmosphäre und natürlich für reichlich Getränke aller Art. Mit dem neuen Gastwirt, der die Gaststätte Denter übernommen hat und in eine neue Zukunft führen wird, trafen sich nun die beiden DJs, um alles Organisatorische zu besprechen. „Die Chemie stimmte sofort“, freute sich Robert Hülsbusch. „Holger ist im Rockclub Nottuln aufgenommen! Für ihn ist es die erste Rocknacht, für uns die 41.!“ Der Burgsaal wird ein wenig anders aufgeteilt. Was bleibt ist – klar – eine große Tanzfläche.  Neu ist auch die Abstimmung der Hits, die um Mitternacht gespielt werden. Abgestimmt wird nicht mehr mit einem Handzettel, sondern jeder kann sich digital an dieser Abstimmung mit dem Smartphone beteiligen. Die Auswertung übernimmt der Rechner. Und um Mitternacht werden die Fragen, die das Leben bedeuten, geklärt sein: Beatles oder Rolling Stones, Hardrock oder Kuschelrock, Deutsche Songs oder Englische, Oldies oder neue Scheiben?  Schon jetzt kann man über die Internetseite des Rockforum sich an der Abstimmung beteiligen. Alle Teilnehmer kommen in einen digitalen Lostopf. Verlost werden zwei Gutscheine (noch analog) für das Lokal Rosenboom.

Gestartet wird wie immer um 20 Uhr mit einem „Special“. 60 Minuten lang wird eine Band per Video präsentiert.  Und ab 21 Uhr rocken dann wieder die Baumberge. Tanzbarer Rock von A wie AC/DC bis Z wie ZZ TOP.

Foto: Das neue „Dreigestirn“ der   Nottulner Rocknacht: die beiden DJs  Robert Hülsbusch und Klaus Lipper mit dem „Newcomer“ Holger Rosenboom.


—- Am 11. März geht es weiter! —- Herbstrocknacht am 18. November! —-

Nun können wir also doch mit euch in den Räumen der ehemaligen Gaststätte Denter weiterrocken. 20 Jahre war die Tanzfläche rappelvoll und das soll auch am 11. März wieder so sein. Wir freuen uns schon riesig auf euch.

Coronabeschränkungen gibt es nicht mehr. Natürlich bitten euch wir darum im Krankheitsfall zu Hause zu bleiben. Das versteht ich von selbst und hat nichts mit der „Pest“ der vergangenen drei Jahre zu tun.

Der Saal ist neu gepachtet worden von Holger Rosenboom, der sich schon riesig auf euch „Rocker“ freut. Auch er wird für die Verlosung um Mitternacht einen Verzehrgutschein zur Verfügung stellen, den ihr im Erfolgsfall im Restaurant Rosenboom einlösen könnt.

Auch wir sind schon riesig gespannt auf neue Rocknächte im „alten Gewand“. Einige kleine Änderungen wird es geben (z.B. eine größere Fläche zu Tanzen), am Grundgerüst der Rocknacht wird aber nicht gerüttelt.

Gestartet wird wie immer um 20 Uhr mit einem „Special“. 60 Minuten lang präsentieren wir euch Musik von nur einer Band oder nur zu einem Thema der Rockgeschichte.

Lasst euch überraschen, was dieses Mal geboten wird.

Ab 21 Uhr rocken dann wieder die Baumberge. Tanzbarer Rock von A wie AC/DC bis Z wie ZZ TOP ist angesagt. Hauptsache Rock, Hauptsache Tanzen! Ob „Hardrock“ oder „Rock of Heart“, alles ist dabei bis 2 Uhr nachts. Natürlich mit Bands wie Deep Purple, Steppenwolf, AC/DC, Black Sabbath, Pink Floyd, den Rolling Stones, Jethro Tull und vielen mehr.

Der Eintritt zur Rocknacht beträgt weiterhin 5 Euro.

Mit dem Nachtbus N 8 ist die Rocknacht bequem sowohl aus Richtung Münster als auch aus Richtung Coesfeld erreichbar.

www.rockforum-nottuln.de

Willkommen beim Rockforum Nottuln

Zweimal im Jahr laden wir zur großen Rocknacht nach Nottuln ein.

Gaststätte Denter, Burgstraße, Nottuln

Leider kann in diesem Jahr – pandemiebedingt – die Rocknacht nicht stattfinden.
Wir freuen uns auf dem März 2022.   19.3.2022   20 Uhr